Der Traum vom Dalmatiner & der eigenen Zuchtstätte

 

Wer steckt überhaupt hinter der Zuchstätte „von der Pfälzer Weide“?

 

Mein Name ist Arabella ich bin in Bundenthal aufgewachsen und hier befindet sich auch die Zuchtstätte. Bundenthal liegt in dem schönen Dahner Felsenland, welches sich mitten im Pfälzer Wald befindet. Die Landschaft hier ist ideal um lange entspannte Spaziergänge mit seinen geliebten Hunden zu unternehmen.

 

Ich bin mit vielen Tieren aufgewachsen, sodass mich unterschiedliche Tiere schon mein ganzes Leben lang begleiten. Im Haus gab es immer einen Hund und Katzen.

Die Leidenschaft meiner Eltern ist die Landwirtschaft, sodass wir täglich raus zu den Kühen und Pferden können.

 

Nach dem Tod unserer Hündin Sammy (Mischling), war für mich der Wunsch nach einem Hund sehr groß. Ohne einen Hund fehlt einfach was im Leben.

 

Da ich schon immer Dalmatiner sehr bewunderte, informierte ich mich genauer über die Rasse.

Es war entschieden, es sollte eine Dalmatiner Hündin werden. Also machte ich mich auf die Suche nach einer Zuchtstätte. Dabei stieß ich dann auf die Zuchstätte "Dalmatiner of the Watermountains". Sie hatten gerade den N-Wurf bekommen. Also zögerte ich nicht lange und fragte nach ob noch eine Hündin frei ist. Das Glück stand auf meiner Seite. Zwei Wochen später war es endlich soweit. Meine Mama und ich machten uns auf den langen Weg nach Büren. Dort angekommen wurden wir ganz Herzlich von den Zwei- und Vierbeinern begrüßt.

Nach langem knuddeln mit den Welpen und netter Unterhaltung mit den Zweibeinern stand die Entscheidung. Fräulein Gelb hat mein Herz erobert.

Am 21.12.14 konnten wir dann endlich Nala Bella abholen. Ein besseres Weihnachtsgeschenk wie sie konnte es einfach nicht geben. Das Zusammenleben mit ihr war von Anfang an, sehr unproblematisch und entspannt. Sie hat sich schnell an unseren Alltag gewohnt und passt perfekt in unser Leben. Der absolute Traumhund <3

 

Nun entstand auch der Gedanke selber zu züchten. Also informierte ich mich, was man den dafür überhaupt so braucht. Schließlich sollte eine gute Zuchtstätte im Verein und nach Regeln züchten. Die Gesundheit sollte an erster Stelle stehen. Nun begann ich Schritt für Schritt meine Zuchtstätte von der Pfälzer Weide aufzubauen.

 

Nach längerer Überlegung entschieden wir uns für einen Zweithund. Schnell war für uns klar woher wir gerne einen Welpen hätten. Also machten wir uns auf den Weg und schauten uns die kleinen K-Chen an und verliebten uns in Fräulein Pink, welche den Namen Kamika von uns bekommen hat. Von dem Tag an, sind wir fast wöchtenlich zu Familie Benner gefahren um die Zwerge zu besuchen. Als wir endlich Kamika abholen durften, waren wir doch etwas gespannt was unsere Bella zuhause davon haltet. Es war nicht anders zu erwarten, Bella war ganz vorsichtig zu Kamika und zeigte ihr alles. Die Beiden verstanden sich vom ersten Tag an super und sind gut zusammengewachsen und Bella sieht Kamika als ihre Tochter an.

 

 

Der A-Wurf war geboren und Fräulein Regenbogen eroberte von Tag zu Tag immer mehr mein Herz. Sie bemühte sich so sehr unauffällig zu sein wenn Besuch kam und zeigte sich immer erst wieder wenn wir alleine waren. Bei anderen ganz quirlig und bei mir die Ruhe persönlich. Es sollte einfach nicht anders sein, so hab ich mich in dieses kleine Wesen verliebt und musste Sie einfach behalten. Sie bekam von mir den Namen Amitola Aponi, welcher die Bedeutung Regenbogen und Schmetterling hat. Ami ist ein ganz besonderer Hund, Sie bemüht sich immer sehr mir zu gefallen und alles richtig zu machen. Sie ist wie ein Schatten von mir und weicht mir nicht von der Seite.

 

 

 

Bella & Ich
Kamika & Ich
Amitola & Ich
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dalmatiner von der Pfälzer Weide